Geschichte

Seit 1812 besteht die Marien Apotheke. Bereits 4 Generationen betrieben diese Apotheke zuvor.

Seit 1977 steht die traditionsreiche Apotheke unter der Leitung der Familie Stegmann.

Seit dem 01.01.1983 kam für die Marien-Apotheke neben dem öffentlichen Apothekendienst auch
die Krankenhausversorgung als Fachbereich hinzu. Derzeit werden 10 Krankenhäuser im Umland versorgt.

1996 wurde ein Zytostatikalabor erbaut, in welchem bis heute sterile Arzneimittel,
speziell Infusionen zur Chemotherapie, hergestellt werden.
Im Jahr 2006 fand ein großer Umbau der Marien-Apotheke statt. Ein behindertengerechter, stufenfreier Eingang
sowie die farbliche und räumliche Umgestaltung der Geschäftsräume wurden umgesetzt.
Ein Kommissionierautomat wurde in den Keller eingebaut und ermöglicht nun eine automatische Lagerhaltung.

Im April 2010 eröffnete die Reichsstadt-Apotheke im ehemaligen Amtsgericht Rothenburg in der Ansbacher Str. 2.
Die Reichsstadt Apotheke gilt nun als unsere Hauptapotheke, die Marien Apotheke als Filiale.

Seit dem 1. Januar 2016 steht die traditionsreiche Marien-Apotheke sowie die noch junge Reichsstadt-Apotheke
unter der Leitung von Herrn Apotheker Dr. Benedikt Stegmann. Damit ist es gelungen, die seit 1812 bestehende
Marien-Apotheke zum ersten Mal in Ihrer Geschichte innerhalb der Familie zu übergeben.

Unsere ausführliche Geschichte finden Sie hier

Impressum / Datenschutz  |  Kontakt

Preise inkl. MwSt. Rabattierte Produkte sind unter Umständen nicht mit Kundenkartenrabatten kombinierbar. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
* bisheriger Preis

Link zum Versandhandels-Register